Instillationstherapien

Als Instillation wird die Verabreichung eines flüssigen Präparats in die Harnblase bezeichnet. Dafür wird ein Einmalkatheter über die Harnröhre eingeführt, um zunächst die Blase zu entleeren. Anschließend wird das Präparat mit Hilfe einer Spritze instilliert und bleibt bis zur nächsten Blasenentleerung in der Blase.

 

Vesoxx_Logo_RGB.png
(1 mg/ml Oxybutynin-HCl)

Angehörige der Fachkreise finden weitere Informationen auf www.vesoxx.de

Instillamed®